Schlagzeilen

Das diesjährige Dorffest findet aum Sonnabend, den 25.08.2018 statt. Ort und Thema werden noch bekannt gegeben.

Pokal des Gödaer Bürgermeisters 2014


Sobald es dunkel wird gehen in Birkau die Rollos runter, die Gehsteige werden hochgeklappt, die Einwohner ziehen sich ihre Filzpantoffeln an und nach dem Abendbrot rücken sie sich vor der Flimmerkiste den Sessel zurecht und legen die Beine hoch. Nur die Enten lassen sich im Laternenlicht noch alle Zeit der Welt, um von einer Straßenseite auf die andere zu watscheln.

Doch am 12.September 2014 war alles anders, als sonst.

Mit einsetzender Dämmerung wurde es mitten im Dorf taghell, Stromaggregate wummerten, Lautsprecherboxen vibrierten, hunderte Menschen wuselten vom Imbisstand zum Getränkeausschank, weiter zur Wettkampfbahn und Kreuz der Quere immer hin und her. Mehr und mehr Feuerwehruniformen mischten sich unter das bunte Volk und als Peter Beer schließlich mit einem großen Pokal unterm Arm auf dem Veranstaltungsgelände erschien, wussten selbst die ahnungslosesten Passanten sofort Bescheid: der diesjährige feuerwehrsportliche Wettstreit im 100m Löschangriff um den "Pokal des Gödaer Bürgermeisters" wird heute Abend in Birkau ausgetragen.

Zum 12.Mal übrigens ist der kleine Gödaer Ortsteil Austragungsstätte der sportlichen Veranstaltung und viele Birkauer staunten nicht schlecht, als sie neben unseren langjährigen Wettkampffreunden aus der näheren Umgebung auch Mannschaften aus Crosta und dem noch entfernteren Lauta auf der Starterliste entdeckten.

Wie immer hatten sich die Birkauer Feuerwehrleute die allergrößte Mühe gegeben, um den Gästen eine rundrum gelungene Veranstaltung zu bieten. Aber allein hätten wir das nie geschafft. Deswegen ein herzliches Dankeschön an die Birkauer Einwohner sowie die Kameraden aus Spittwitz, Göda, Prischwitz, Geißmannsdorf und Weickersdorf für ihre Unterstützung.

Gemäß der Ausschreibung wurde der Sieger im Kampf gegen die Uhr durch Bestzeitwertung ermittelt. Zum Schluss hatte sich der weite Weg für unsere Gäste aus Lauta gelohnt. In einer Superzeit von 28:13 sec liefen sie der Konkurrenz davon und holten sich den begehrten Pokal an die nordsächsiche Landesgrenze. Auch die platzierten Mannschaften liefen gute Zeiten und waren mit ihrer Tagesleistung nicht unzufrieden.

Bis zur Siegerehrung und danach wurde noch zünftig gefeiert und das eine oder andere Glas geleert.

Die Feuerwehr Birkau bedankt sich bei allen Teilnehmern und Gästen und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.